SCHIFFL baut Marktpräsenz im Mobility-Bereich aus

HAMBURG, 08.05.2015

SCHIFFL überzeugt die CeBIT-Besucher mit neuen Perspektiven für mobiles IT-Business

Drei Bereiche kristallisierten sich auf der CeBIT 2015 als Top-Themen des IT-Business heraus: IT-Mobility, Security & Privacy sowie Cloud & Big Data. Diese Schwerpunktthemen der digitalen Wirtschaft bilden gleichzeitig das Kerngeschäft von SCHIFFL. Mit seinen Lösungen war der Hamburger IT-Dienstleister als Premium-Mitaussteller innerhalb der Microsoft Megatrends Area optimal positioniert.

Diese Zahlen sprechen für sich: 2015 werden aller Voraussicht nach weltweit erstmalig mehr Tablets verkauft als Desktop-PCs und Laptops zusammengenommen. Die Anzahl weltweit verkaufter Smartphones wird sich auf atemberaubende 1 Milliarde belaufen. Es ist damit zu rechnen, dass in Zukunft ausschließlich mit mobilen Geräten gearbeitet wird. Die Geschäftsprozesse der Unternehmen müssen an diese Entwicklung angepasst werden. Dafür sind gut durchdachte Mobility-Strategien erforderlich, wie SCHIFFL sie für seine regional und global tätigen Kunden entwickelt.

Einhergehend mit den neuen Nutzungsszenarien, die sich aus der steigenden Verbreitung mobiler Endgeräte ergeben, sind Unternehmen gefordert, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, die für sie auch finanzierbar sind. Cloud-basierte Dienste und leistungsfähige Data Center dienen dazu, die eigenen Mitarbeiter mit Kunden und Lieferanten zu verbinden. Die Cloud erhöht die Flexibilität und Handlungsfähigkeit. „In diesen wichtigen IT-Bereichen, die zu unseren Kernthemen gehören, konnten wir ausgesprochen interessante Gespräche mit Kunden auf höchstem Level führen“, berichtet SCHIFFL-Mitarbeiter Dominik Blochberger. Sein Kollege Mario Strübing ergänzt: „Die Besucher unseres Standes zeigten großes Interesse an Office365. Für die meisten von ihnen war diese Alternative zur Onsite-Installation Neuland.“

Nach der CeBIT ist bekanntlich vor der CeBIT, und so bereitet SCHIFFL sich heute schon auf die Themen vor, die morgen gefordert werden. Über info@schiffl.de stehen die Experten von SCHIFFL den Interessenten für erste Anfragen zu den Bereichen der so genannten d!conomy.