GEMA geht Partnerschaft mit Samsung ein

Strategische Allianz der GEMA mit Samsung ermöglicht hochsichere Enterprise Mobility 

MOBILE WORLD CONGRESS, BARCELONA, 24. Februar 2014 – Als weltweit führendes unabhängiges Joint Venture versorgt die Global Enterprise Mobility Alliance (GEMA) multinationale Organisationen mit Managed Mobility Services. Nun ist die Allianz eine globale strategische Partnerschaft mit Samsung Electronics eingegangen. 

Rund um den Globus bieten die GEMA-Mitglieder weltweit agierenden Unternehmen komplette Enterprise Mobility Lösungen und Services an, die den örtlichen Gegebenheiten angepasst sind. Sie umfassen:

  • Geräteentwicklung einschließlich skalierbarer Logistik
  • Verwaltung und Einführung der Enterprise Mobility
  • Mehrsprachigen 7d/24h-Helpdesk für Endnutzer
  • Ausgabenkontrolle, Analyse und Berichtswesen

Die Partnerschaft berechtigt alle Mitglieder der GEMA sowie die Samsung KNOX Platinum Partner dazu, in ihren jeweiligen Regionen Samsung-Produkte zu vertreiben, darunter auch Samsung Smartphones und Tablets sowie die Samsung KNOX Plattform.

Nicholas McQuire, CEO der GEMA, betont: „Die GEMA selbst bietet globalen Unternehmen bereits einzigartige Services im Bereich der IT-Mobility. Die Zusammenarbeit mit Samsung führt dazu, dass unsere Mitglieder die Enterprise Mobility ihrer Kunden noch weiter optimieren und den Umfang der zugehörigen Services erweitern können. Durch die zentrale Integration von Samsung-Technologie und Android in die Enterprise Mobility-Strategien ermöglichen wir unseren Kunden, mit den immer schneller werdenden Veränderungen in der IT-Mobility Schritt zu halten.“

Kris Snyder, Vorsitzender der GEMA und Generaldirektor ihres Gründungsmitglieds Vox Mobile, ergänzt: „Die GEMA wurde gegründet, um Lücken im globalen Enterprise-Mobility-Markt zu schließen, die aus den historisch gewachsenen Geschäftsmodellen entstanden sind. Unsere Kunden haben einen hohen Bedarf an mobiler Android-Software, den wir nun durch die Partnerschaft mit Samsung abdecken können.“

Die Relevanz der Kooperation mit Samsung im Hinblick auf die Sicherheitsbedürfnisse der Kunden hebt Charly Hou hervor. Der Generaldirektor des chinesischen GEMA-Gründungsmitglieds NationSky sieht in der Lösung Samsung KNOX eine herausragende Möglichkeit, die mobilen Sicherheitsanforderungen global agierender Unternehmen für ihre Enterprise Mobility ganzheitlich zu erfüllen.

Auch Samsung misst der Partnerschaft mit der GEMA hohe Bedeutung zu. Rob Orr, Vizepräsident des Firmenkundenvertriebs bei Samsung Mobile, weist auf die Fachkompetenzen und Fähigkeiten hin, über die die GEMA-Mitglieder verfügen. Diese werden sich im Rahmen der Partnerschaft mit denen von Samsung verbinden, um Unternehmen der freien Wirtschaft und Kunden aus dem öffentlichen Sektor weltweit mit robusten und sicheren Mobilitätslösungen zu versorgen.

Derzeit sind folgende GEMA-Mitglieder an der Partnerschaft mit Samsung beteiligt:

  • BMobile Scanda, ein Grupo Scanda Unternehmen (Mexiko)
  • Emitac Mobile Solutions, LLC (EMS) (Nahost, Afrika, GUS und Osteuropa)
  • Mobila (Niederlande, Belgien und Luxemburg)
  • MSC Mobility Pty Ltd (Australien und Neu Seeland)
  • Navita (Brasilien)
  • NationSky (China)
  • SCHIFFL GmbH & Co. KG (Deutschland und Österreich)
  • Qolcom (Vereinigtes Königreich)
  • Vox Mobile Inc. (US und Kanada)
  • Xsat India (Indien)
  • YouCo S.r.l (Italien)

Zudem befinden sich zehn GEMA-Anwärter in der Due Diligence Prüfung. Diese und weitere zukünftige Mitglieder der Allianz in  Europa, Asien und Lateinamerika werden die Vielfalt des Leistungsumfangs, der sich aus der Partnerschaft der GEMA mit Samsung ergibt, in den kommenden Monaten noch erhöhen.